Das Schwert der Wahrheit 2 – Terry Goodkind

Richard Cypher hat über seinen Vater triumphiert – der machtgierige Magier Darken Rahl ist tot! Doch aus dem Sieg erwächst eine neue, allumfassende Bedrohung: Im Schleier zwischen der Welt der Lebenden und dem Reich der Toten hat sich beim Kampf zwischen Vater und Sohn ein gefährlicher Riss aufgetan. Und nun droht der dunkle Hüter der Unterwelt in die Menschenwelt zu wechseln und alles Leben zu vernichten …

23324294z

  • Taschenbuch: 1328 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (9. Juni 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442369681
  • ISBN-13: 978-3442369683
  • Originaltitel: Sword of Truth, Vol 2 Stone of Tears
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 5,8 x 18,3 cm

 

Terry Goodkind wurde 1948 in Omaha, USA, geboren und war nach seinem Studium zunächst als Rechtsanwalt tätig. 1994 erschien sein Roman »Das erste Gesetz der Magie«, der weltweit zu einem sensationellen Erfolg wurde und den Auftakt zu einer der erfolgreichsten Fantasy-Sagas aller Zeiten bildet. Terry Goodkind lebt in Neuengland.

Leseprobe

(Quelle Randomhouse)

 

Die Schwestern des Lichts ist nun der zweite Teil der Saga und umfasst nicht weniger als 1328 Seiten. Schwere Lektüre möchte man meinen. Aber wie schon im ersten Teil, ist es auch diesmal von Notwendigkeit. Im Gegensatz zu Dem Lied von Eis und Feuer, wird nicht einfach zu einem Charakter geblendet, während ein anderer sich auf die Reise macht. Zuviel kann auf dieser Reise geschehen, um diesen Teil weg zulassen. Und auf dieser Reise geschieht eine Menge. Zu beginnt trennen sich die Hauptakteure, was sich später als schwerwiegender Fehler herausstellt. Es kommt wie es kommen muss. Ein jeder von ihnen steckt plötzlich bis zum Hals in Schwierigkeiten. Was sogar ein schweres Opfer birgt. Aber diesmal ist es nicht nur der böse Darken Rahl. Diesmal will der Hüter / Teufel/ Lucifer höchstpersönlich aufsteigen. Dank Richard ist ein Riss zwischen den Welten entstanden und den nutzt der Fürst gnadenlos aus.

Wie immer bin ich begeistert. Diesmal konnte ich sogar schwerwiegende Unterschiede zur Serie feststellen. Wie auch bei Harry Potter wurden auch hier einige Teile ausgelassen und andere interessanter gestaltet. Dabei kamen die Schwestern der Dunkelheit in der Serie besser weg. Ärgerlich ist es für mich um Gratch. Ich war wirklich erstaunt wie mir diese Figur ans Herz gewachsen ist. Bereits nach dem Kampf mit seiner Mutter tat es mir im Herzen weh. Deshalb war ich echt froh über sein ständiges auftauchen unmittelbar danach. Ich denke das wird eine langlebige Freundschaft.

Was mir allerdings sehr in diesem Buch aufgefallen ist, sind die ständigen Wiederholungen. Besonders im Gespräch zwischen Zedd und Adie fiel mir das auf. Hingegen ist Chandalen diesmal zu einem echt sympatischen Charakter geworden. Ich erhoffe mir im nächsten Teil ein paar mehr Begegnungen mit Rachel, Chase und dessen Familie. Trotz gutem Ende sind weiterhin viele Fragen offen. Das muss man Terry Goodkind zu Gute halten. Jedes Buch ist in sich eine eigene und wiederrum abgeschlossene Story. Daher kann man durchaus ein Buch weglassen, aber finde ich, macht man das ja auch nicht bei Herr der Ringe.^^

Vielleicht wird auch Richard im dritten Teil endlich mal ein paar Sachen bewusst erreichen ohne alles zum guten zu kehren rein aus Instinkt und Glück. Ich meine was kann der Mann eigentlich nicht?

 

Das Schwert der Wahrheit 2 – Die Schwestern des Lichts – Terry Goodkind

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s