How To Be Single

Wie verhält man sich als Single in der Stadt, die niemals schläft? Alice (Dakota Johnson) und ihre Freunde Robin (Rebel Wilson), Lucy, Meg, Tom (Anders Holm) und David zählen zu den zahlreichen Bewohnern New York Citys, die – ob gewollt oder ungewollt – als Singles im Leben unterwegs sind. Zwar reichen ihre Wünsche und Hoffnungen von One-Night-Stands und Affären, bis hin zur großen Liebe und einer erfüllten Paarbeziehung, aber dennoch haben sie eines gemeinsam: Sie müssen in einer Welt, in der die Definition des Begriffs Liebe sehr dehnbar geworden ist, lernen, wie man sich als Single verhält. Zwischen Dating-Orgien, anzüglichen SMS, gescheiterten Annäherungsversuchen und flüchtigen Begegnungen versucht ein jeder für sich herauszufinden, was Liebe wirklich bedeutet.

 


 

Ich finde den Titel des Films ein wenig fehlerhaft. Es hätte eher sowas sein sollen wie: „Gib niemals auf“ oder „Liebe kennt keine Zeit“.

Ach naja irgendsowas. Deinn eigentlich, wie auch die Zusammenfassung schon schildert, geht es mehr um verlett werden, sich hoch kämpfen und die Liebe finden. Während dessen zeigt der Film sehr schön, wie jeder anders damit umgeht und damit auch Freunde und Verwandte aus manchmal ausweglosen Situationen rausholen kann. Es geht um Freundschaft, die in Zeiten tragischer Liebe am wertvollsten ist. Worum es überhaupt nicht geht ist Arbeit. Denn irgendwie schaffen es die Protagonisten, nur zu Partys aufzutauchen oder viel zu spät. Als ob das im realen Leben möglich wäre.

Ich hätte mir wirklich gewünscht, dass es mehr darum geht wie man als Single trotzdem glücklich sein kann. Schließlich ist dieses Zeitalter mehr und mehr geprägt von schnellen Scheidungen, ONS, Dating-Portalen für alle möglichen Variationen und so weiter. Es gibt soviele die Adoptieren oder Spender wählen, anstatt auf einen mann zu warten, Leute die ihre Karriere bevorzugen oder einfach glückliche zockende oder jede Nacht partygeile Menschen.

Das wäre doch mal ein Film. 🙂

Dennoch lohnenswert. Würde ihn mir auch nochmal ansehen. Einige Witze und besonders Rebel Wilson ist hier sehr gut platziert.

Ps: Wenn Dakota Johnson nicht langsam aufpasst, wird sie nur noch als das unschuldige hübsche Ding gebucht. Dabei bleibt ihr Talent völlig auf der Strecke. Mal abgesehen davon, dass diese Rolle völlig langweilig auf die Dauer wird.

how-to-be-single-dikamarmandiin

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s