Wild (2014)

In letzter Zeit bekomme ich immer Sonntag abends Besuch von einem guten Freund, bevor er mitten in der Nacht mit seinem LKW über die Autobahn brettert. Dabei hat eine schöne Tradition begonnen. >Das gemeinsame: was gibts für neue Filme?<

Während der Oscars haben mir bereits die vielen Ausschnitte gefallen aber erst vor kurzem konnte ich mir den Film #Wild ansehen.

So lange ich Alice nicht gesehen habe, kann ich wohl kaum Vergleiche anstellen aber dieser Film ist sowas von gelungen!

Man könnte denken, ein Film in dem eine Frau wandert und sich fast alles nur um sie dreht erscheine langweilig. FALSCH!

Reese Witherspoon in einer ihrer ganz großen Rollen. Einen Oscar hätte sie alle mal dafür verdient.  Auch die Geschichte beruhend auf wahrer Begebenheit fesselt von Anfang an. Man möchte als Zuschauer erstmal wissen warum jemand so bekloppt ist und 2000 Meilen wandern will. Doch keine Angst, man erfährt es nicht erst zum Schluss. So hat man immer mal wieder Rückblicke und erfährt nach und nach wie die Hauptakteurin in diese Lage gekommen ist. Auch schön umgesetzt sind die Gedichte, die Cheryl während ihrer Reise auf dem PCT (Pacific Crest Trail) an bestimmten Punkten niederschreibt, für folgende Wanderer. Allerdings ist dieser Film auch gespickt mit Schicksalsschlägen, schlechtem Benehmen, Sex und Nacktheit sowie Drogen. Trotzdem Taschentücher bereit halten.

Hier mal ein Überblick der vorkommenden Zitate:

1. Will you take me as I am? Will you? „California“ (Joni Mitchell)

2. Wenn dein Mut sich dir verweigert, geh über deinen Mut hinweg. (Emily Dickinson)

3. Gott ist eine rücksichtslose Schlampe (Cheryl Strayed)

4. Selbst ein Kind mit normalen Füßen liebte die Welt, nachdem es ein Paar neue Schuhe bekommen hatte. (Flannery O’Connor)

5. Doch ich muss tun, was ich versprach und Meilen gehn bevor ich schlaf. (Robert Frost)

6. Sei neugierig nicht voreingenommen. (Walt Widmen)

Alles in allem ein empfehlenswerter wunderschöner, zum Nachdenken anregender Film für nette Sonntag Abende. Ich würde ihn mir jederzeit wieder anschauen. Das will was heißen 🙂

Original: Cheryl Strayed

Filmtitel: Wild

Buch: Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s